Abt bringt den Audi RS4 auf 290 km/h

Obgleich den Audi RS4 ein 4,2 Liter großer V8 mit 450 PS/ 331 kW befeuert, beträgt die Spitzengeschwindigkeit wie bei vielen schwächeren Autos 250 km/h. Dieses Manko des RS4 Avant behebt nun der Audi Tuner Abt.

Schuld hat beim Audi RS4 der Tempobegrenzer. Doch Abt als weltgrößter Veredler für Fahrzeuge aus dem Volkswagen-Konzern hat fleißig an der elektronischen Tempokette geschraubt, so dass der RS4 nun beinahe 290 km/h Spitze macht. Erweitert wird das Glück im Ingolstädter Kombi noch durch die Abt-Kofferraummatte und ein passendes Fußmattenset. Immerhin sollte im Audi RS4 Avant dem Gasfuß eine gemütliche Umgebung geboten werden, der jetzt auch oberhalb von 250 km/h das Pedal noch weiter gen Bodenblech zu drücken hat.

Neuer Audi RS4-Auspuff aus Edelstahl

Der Audi RS4 Avant brüllt die Freude über seine frisch gewonnen Freiheit lau heraus: Das Audi RS4 Tuning-Programm der Kemptener sorgt anhand der optional verfügbaren Edelstahl-Auspuffanlage für einen sonoren Bass. Abt Sportsline tauscht das Abgassystem ab dem Katalysator durch optimierte Teile aus, die dem schon serienmäßig bereits sehr stimmgewaltigen V8 die letzten Töne entlockt. Selbstverständlich offeriert Abt für dieses „Blechblasinstrument“ der besonderen Art auch eine TÜV-Abnahme.

Fette Felgen für den Audi RS4 Avant

Optisch ist der Abt RS4 an seinen großen Alurädern zu erkennen: Anstelle der serienmäßigen Audi RS4 Felgen montieren die Allgäuer eine Nummer größere Alus vom Typ ABT DR in 9 x 20 Zoll. Neben dem Format beschert auch ihr Design in Gunmetal-Finish, das hinterdrehte Felgenbett sowie die Speichen im Turbinen-Look dem Audi RS4 mehr Aufmerksamkeit. Um die kraftvolle Erscheinung des Audi RS4 Avant zu vervollständigen, spendiert der bayerische Audi Tuner außerdem 25 Millimeter pro Seite messende Spurverbreiterungen.