Abt macht den Audi RS3 schneller

Der ABT RS3 hat richtig Dampf. Das Abt Tuning fiel aber so aus, dass sich der gedopte Audi RS3 sowohl manierlich und stressfrei durch den Verkehrsalltag bewegen als auch mit Gebrüll über die Rennstrecke prügeln lässt.

Der von Abt veredelte Audi RS3 ist nicht nur optisch, sondern auch tatsächlich flott. So ist das, wenn die Ingenieure von ABT Sportsline dem Kompaktwagen eine kräftige Leistungsspritze verpassen: Von 0 auf 100 geht es nun in 4 Sekunden – genug, um an der Spitze mitzufahren. Der Vortrieb endet erst bei 285 km/h, der ABT RS3 wird nicht wie sein Serien-Pendant abgeriegelt. Dass das Motortuning auch bei hohem Tempo für sofortigen Geschwindigkeitszuwachs sorgt, war ganz besonders wichtig, wie CEO Hans-Jürgen Abt erläutert: „Der Wagen hat auch im Grenzbereich noch Kraft, wie das Leistungsdiagramm zeigt.“

Abt Tuning bringt 130 PS und 180 Nm Drehmoment

Die Leistung des Audi RS3 steigert Abt mit dem Power S Paket, also Turbolader und modifizierte Motorsteuerung von (340 PS/250 kW) auf gewaltige 470 PS (346 kW). Der der Fünfzylinder mit 2,5 Litern Hubraum mobilisiert zudem nun 630 Nm Drehmoment anstelle der serienmäßigen 450. Benzinverbrauch und CO2-Ausstoß unterscheiden sich nicht von der Basisversion – hier haben die Abt Tuning-Profis ganze Arbeit geleistet. Auch mit Abt Power Technik geht der RS3 voran: Dann bringt es der 2.5 TFSI auf 420 PS (309 kW). Ausreichend, um den meisten beim schnellen Ampelstart einen Blick auf die ABT Schalldämpferanlage in der Doppelrohr-Edelstahlausführung zu erlauben.

Audi RS3 auf großem Fuß unterwegs

Bestens zum dem Abt Tuning des Audi RS3 passen natürlich die ABT Sportfelgen. „19 Zoll stehen dem Auto perfekt“, findet Hans-Jürgen Abt. Ihm selbst sagt die DR mit ihrer expressiven Gun-Metal-Optik am meisten zu, aber auch BR und CR stehen dem dezenten Boliden aus dem Allgäu. Selbstverständlich gibt’s alle Alufelgen auch als Komplettradsatz. Schließlich sind Hochleistungsreifen bei einem solch rasanten Flitzer äußert wichtig. Vorne 255/30 R19, an der Hinterachse 225/35 R19 – so steht der ABT RS3 auf den DR Rädern sehr dynamisch da und fährt sich auch entsprechend.

One Comment

Leave a Reply
  1. Nettes Auto was ABT hier mal wieder geleistet hat, keine Frage. Schöne Front! Gefällt mir gut. Die Felgen jedoch sind Geschmackssache. Ich persönlich stehe mehr auf Audi Felgen im Original Design wie z.B diese hier: http://www.lb-designwheels.de