Audi Q3 Tuning ab Werk: Showcars mit bis zu 360 PS

Auf der Wörthersee Tour präsentiert Audi Concept Cars für Lifestyle, Action und Sport. In der Audi Q3-Familie setzen drei potente Showcars Akzente, während das Prototypen e-bike Wörthersee eine Zweirad-Technikstudie darstellt.

Das große VW Treffen am Wörthersee, zu dem selbstverständlich auch Audi-, Seat- und Skoda-Fans eingeladen sind, findet vom 16. bis 19. Mai zum 31. Mal statt. Im Zentrum der Wörthersee Tour stehen bei Audi drei Themen-SUV auf Basis des Q3: der neue Audi Q3 red track, der Audi Q3 jinlong yufeng, „Goldener Drache im Wind“ und der Audi RS Q3 concept. Die drei Audi SUV-Interpretationen zeigen den Charakter des Q3 Kompakt-SUV ganz unterschiedlich – mal freizeitorientiert, mal robust oder dynamisch. Die Leistung ihrer Fünfzylinder TFSI-Motoren erstreckt sich von 228 kW/ 310 PS bis 265 kW/ 360 PS.

Audi Q3 Tuning für Sportfans

Der 250 kW/ 340 PS starke Audi Q3 red track spricht Wintersport-Fans an. Auf dem Dach transportiert er zwei Paar Audi-Ski aus CFK. Der Gepäckraum hält Zubehör wie Taschenlampen, Heizstrahlern und eine Thermoskanne bereit; sie beziehen ihren Strom per Induktion. Die Kofferraum-Wendematte glänzt mit integrierten Heizkissen. Vor kurzem debütierte der Audi Q3 jinlong yufeng, „Goldener Drache im Wind“auf der Auto China in Peking. Der in fröhlichem Liuligelb lackierte Q3 jinlong yufeng mit gelbem Innenraum kommt mit einer speziell gestalteten Kitetasche für einen Kitedrachen sowie zwei robusten und kompakten Fun-Sport-Kameras.

Audi RS-Dampfhammer im Q3-Kleid

Knallhartes Audi Q3 Tuning verkörpert wiederum das ebenfalls in Peking präsentierte RS Q3 concept: Sein 2.5 TFSI-Motor wurde für maximale Dynamik es auf eine Höchstleistung 265 kW/ 360 PS gepuscht. Die blau lackierte Karosserie mit verbreiterten Kotfügeln glänzt mit einer 25 Millimeter Tieferlegung, die Anbauteile wurden aus teils schwarzem, teils blau lasiertem CFK gefertigt. Der unvermeidbare Singleframe-Grill wartet mit leicht zueinander versetzt Gitter-Waben auf. Das Interieur ist in kühlem Schwarz ausgekleidet. Die Sitze weisen Sportpolster und Lehnen mit integrierten Kopfstützen, die sonst den S-Sportsitzen reserviert sind.