Autorennspiele: Bei diesen Racing-Games schlagen Tuner-Herzen höher

Autorennspiele: Bei diesen Racing-Games schlagen Tuner-Herzen höher

Die Spielemesse E3 in Los Angeles (USA) hat Anfang Juni 2017 einige Rennspiel-Sahnehäubchen wie Need for Speed Payback und Forza Motorsport 7 enthüllt, die zwischen September 2017 und März 2018 veröffentlicht werden. Die Vorfreude ist riesig: Hinter den neusten Racing-Games steckt sehr viel Entwicklungsarbeit, die Programmierer überlassen kein Detail dem Zufall.

Das Fahrverhalten wird immer realistischer

Kein Auto gleicht dem anderen und die digitalen Gegner auf der Rennstrecke überzeugen mit ihrer künstlichen Intelligenz. Tuning-Fans können zudem immer mehr Stellschrauben an ihren Fahrzeugen drehen und so Optik sowie Fahreigenschaften beeinflussen. Jedes Game gleicht einem Prozess, bei dem man als Zocker dazulernt, seine Fähigkeiten verbessert und Upgrades an seinen Fahrzeugen vornimmt, um noch mehr Rennen zu gewinnen und Preisgelder zu kassieren. Damit die Fahrzeuge noch besser beschleunigen, bremsen und schneller fahren, sollte regelmäßig investiert werden –das zahlt sich letztlich in Form eines intensiveren Fahrgefühls und deutlich mehr Spielspaß aus. Übrigens: auch in anderen Computerspielen hat sich das Spielgefühl in Sachen Technologie und künstliche Intelligenz merklich verbessert, wie in der Glücksspielbranche, hier kann man live gegen den Croupier antreten. Auch in Spielen wie „Warcraft“ und „Starcraft“ steigert die neue Technologie den Spaßfaktor und das Schwierigkeitslevel gewaltig. Im Bereich des Fußballes ist Künstliche Intelligenz weit verbreitet hier sollen 2050 Roboter die Fußball Weltmeister besiegen. Die Frage die sich nun noch stellt ist, wann kommt das erste selbstfahrende Auto auf dem Markt? Immerhin ist die Technik hier schon sehr weit Fortgeschritten, neben Einparkhilfe gibt es schon Autos mit einem Spurwechselassistent, ein Warnsignal, welches erscheint, wenn ein anderes Auto sich im toten Winkel befindet. Vielleicht ist es für unsere Enkelkinder später schon ganz normal sich in ein Auto zu setzen und ohne Gas zu geben oder zu lenken sicher ans Ziel zu gelangen?

Project Cars 2

Motorsport in Reinkultur: In der super realistischen Rennspiel-Simulation „Project Cars 2“ steckt viel Liebe zum Detail. Es hört sich wirklich gut an, sieht fantastisch aus macht dank der vielen Tuning-Möglichkeiten einfach nur Spaß! Das schätzten die Spieler auch schon am 2015 veröffentlichten Vorgänger, bei dem man insgesamt 47 pfeilschnelle Sportwaagen fahren konnte. Der zweite Teil des Rennspiels kommt am 22. September für PC, Xbox und PS4 auf den Markt.

Forza Motorsport 7

Optisch ist das anspruchsvolle „Forza Motorsport 7“ von Microsoft eine Augenweide. Die offizielle Demo wurde am 19. September veröffentlicht, das Spiel erscheint dann am 3. Oktober ausschließlich für Xbox One und Windows 10 (PC) sowie einige Wochen später für die Xbox One X und verspricht 60 FPS sowie eine 4K-Auflösung mit HDR. Der Fuhrpark in der Rennspielwelt von Forza beinhaltet über 700 Fahrzeuge, die nach allen Regeln der Kunst individualisiert und optisch verbessert werden dürfen – darunter die neusten Ferraris, Porsches und Lamborghinis.

Need for Speed Payback

Wie schon in den Teilen zuvor kann man auch beim Arcade-Racer „Need for Speed Payback“ wieder nach Herzenslust tunen und individualisieren. Der Spielablauf ähnelt dem Action-Game GTA 5, zur Auswahl stehen nicht nur diverse Fahrzeuge, sondern auch verschiedene Charaktere. Je nach Mission sollte clever gewählt werden, denn jeder Charakter hat seine Stärken und Schwächen. So übernimmt bei Drag-Rennen der Rennexperte Tyler, während Mac bei Drift-Events einspringt und „Wheelman“ Jess bei Verfolgungsjagden überzeugt. Das Arcade-Game steht ab 10. November zum Kauf bereit.

The Crew 2

Noch bis zum 16. März 2018 dauert es, bis Spieleentwickler Ubisoft „The Crew 2“ für PC, Xbox und PS4 veröffentlicht. Viel ist noch nicht bekannt, auf der Gamescom wurde ein erster Trailer gezeigt, der auf jeden Fall Lust auf mehr macht. Die Spielwelt in Amerika soll noch riesiger als die des Vorgängers sein, fortbewegen können sich Zocker zu Land bei Auto- und Motorradrennen, auf dem Wasser mit Rennbooten oder in der Luft mit Flugzeugen – auch Tuning ist wieder möglich.

Bildquelle: Screenshot Youtube.de
(https://www.youtube.com/watch?v=sAkdx7-3JnI)