Daimler kauft sich bei Tesla ein

Automobilhersteller Daimler ist auf Einkaufstour gegangen. Der Konzern hat sich für ein paar Euro Anteile beim Elektroflitzerhersteller Tesla gesichert. Macht Daimler jetzt auch auf öko?

Der Tesla Roadster war ja schon des Öfteren Thema an dieser Stelle. Seit gut anderthalb Jahren ist der schicke Elektroflitzer aus den USA auf dem Markt und verzückt immer mehr Käufer.

Auch der Daimler-Konzern scheint jetzt die Zeichen der Zeit verstanden zu haben und hat sich mit rund zehn Prozent an der Tesla Motors Inc. beteiligt.

Können die Stuttgarter etwa keine eignen Elektro-Konzepte vorweisen? Doch können sie. So planen Daimler und RWE ein gemeinsames Elektrowagenprojekt, wobei die Betonung auf „planen“ liegt.

Und eben an dieser Stelle ist Tesla mit seinem Roadster schon ein ganzes Stückchen weiter. Den Roadster gibt es nämlich schon im Handel, für das Jahr 2011 ist sogar schon der Nachfolger, das Model S angekündigt.

Wie spät Daimler also in Wirklichkeit mit seinen Stromplänen dran ist, zeigt auch der Fakt, das selbst Edel-Tuner Brabus den umweltschonenden Ökowagen schon in sein Portofolio aufgenommen hat.

Also liebe Stuttgarter: Als Stern der deutschen Automobil-Industrie ist der Einkauf bei Tesla ein echtes Armutszeugnis. Zeigt er doch, dass ihr anscheinend weiter hinter den Entwicklungen hinterher hängt.

Zeit für euch Gas zugeben……………