Die Umweltzonen sind da

Grüne Feinstaubplakette

Die Umweltzonen wurden zum Jahresbeginn in verschiedenen Städten Deutschlands eingeführt. Seit dem 1.1.2008 darf man zum Beispiel in Köln, Berlin oder Hannover ohne eine Feinstaubplakette an der Windschutzscheibe nicht mehr in die Innenstädte fahren. Zurzeit dürfen noch alle Fahrzeuge mit einer Plakette egal welcher Farbe fahren, ab 2012 sollen es nur noch die Fahrzeuge mit grünen oder gelben Plaketten sein.
Wer einen Benziner fährt, hat Glück, mit nur einem geregelten Katalysator erhalten sie schon die grüne Feinstaubplakette und können auch in Zukunft ohne Probleme mit in den deutschen Großstädten fahren.

Bei Dieselfahrzeugen sieht das leider anders aus. Die grüne Plakette gibt es nur für Fahrzeuge mit Rußpartikelfilter, das heißt im Klartext: Wer seinen alten Diesel nicht mehr aufrüsten kann, hat verloren.

Wer einen Old- oder Youngtimer sein eigen nennt, kann dagegen aufatmen, diese Fahrzeuge erhalten mit einer Sonderregelung eine grüne Plakette und dürfen auch in Zukunft in den Großstädten noch für Heiterkeit und Staunen sorgen. Außerdem sind folgende Fahrzeuge von dieser Sonderregelung betroffen:

• Zwei- und dreirädrige Kraftfahrzeuge (Mofas, Roller, Motorräder)
• Arbeitsmaschinen
• Landwirtschaftliche Maschinen
• Krankenwagen
• Kraftfahrzeuge, mit denen Personen fahren oder gefahren werden, die gehbehindert, hilflos oder blind sind
• Polizei- und Feuerwehrwagen
• Zivile Kraftfahrzeuge der Bundeswehr

Manch einem Tuner wird es im Herzen weh tun, wenn er sein aufwendig aufgebautes Auto jetzt nicht mehr in den Städten fahren und präsentieren darf. Da werden wohl viele aufs Land ziehen und ihre Autos den Kühen und Schafen präsentieren müssen.

One Ping

  1. Pingback: