DS huldigt dem Café Racer

Normalerweise sind Café Racer auf zwei Rädern unterwegs. DS Automobiles erinnert mit einem Sondermodell an den Motorrad-Tuning-Trend der 1960er, der sich seit einigen Jahren einer Renaissance erfreut: Von der limitierten Edition DS 3 Café Racer werden nur 50 Stück in Deutschland zu haben sein.

Wie bei den bisherigen limitierten Sondereditionen der PSA-Nobelmarke ist auch der DS 3 Café Racer vom DS Design-Studio "Couleurs & Matières" gestaltet, in Zusammenarbeit mit Bruno Michaud von "BMD Design" aus Bordeaux. Von ihm stammen die Dekorelemente, die den DS 3 Café Racer zieren und einen "Rock- und Vintage-Stil" – so DS – kreieren.

Das Dach, die Innenverkleidung und der Spoiler sind in "Parthenon-Creme" lackiert, um einen Kontrast zu den fünf angebotenen Karosserie-Lackierungen zu betonen: Perla-Nera-Schwarz, Encre-Blau, Saphir-Grün, Rubi-Rot und Platinum-Grau.

Zu den weiteren schicken Details des Sondermodells gehören in Schwarz glanzgedrehte Alufelgen in 17 Zoll, Sitze im Bracelet-Leder "Nappa Trinitario" (optional) mit cremeweißen Nähten, Navigationssystem DS Connect NAV, Klimaautomatik, Rückfahrkamera sowie Sitzheizung. Preis: ab 26.690 Euro.

Fotocredits: PSA
Quelle: GLP mid