Ein BMW 325i vom Tuner PPF mit 764 PS – unfassbar viel Power ohne Ende

PPF steht für Pure Performance Factory. Und hier ist der Name Programm. Das kleine Tuningunternehmen wird von zwei Jungs betrieben, die aus dem kleinen Örtchen Avesta (in der Nähe von Stockholm) kommen. Beide sind große Fans der bayrischen Automobilkunst. Wenn man sich in den heiligen Hallen umsieht, kommt man ins Staunen. Hier stehen fast nur BMWs. Angefangen vom BMW 316i, über einen M5 und einen 525i Turbo mit 558 PS. Schmuckstück der Sammlung ist aber der BMW 325i, der auf einem Prüfstand unglaubliche 764 PS und sagenhafte 835 Newtonmeter erzielte. Wie um Himmelswillen kann man aus so einem Auto solche Leistung bekommen?

Das Geheimnis der Leistungskur ist ein Turbolader im XXL-Format und ein neues Herz. PPF verbaute in den 87er 325i ein M50 Motor aus dem BMW 525i Baujahr 1992. Dieser Motor sollte solche Leistungssteigerung am ehesten aushalten. Zusätzlich wurden noch größeres Einspritzdüsen und eine neue Motorsteuerung eingebaut, die für die notwendige Einspritzung sorgen soll. Daraus resultieren dann 507 PS, die immer noch nicht genug waren, denn auf dem Viertelmeilerennen brauchte man fast 11 Sekunden :-).

Also wurde ein noch größerer Turbolader gesucht und in einem Bergwerks-LKW gefunden. PPF baute also einen Schwitzer-S3B-Turbo und einen Ladeluftkühler ein und aus 507 PS sind dann 764 PS geworden. Jetzt schiesst die Rakete in nur 2,5 Sek. von 0 auf 100 km/ und der Vordrang wird erst bei 340 km/h gestoppt.

Wenn man den 3er BMW so sieht, verrät lediglich der riesige Turbolader eine Leistungssteigerung. Im Gegensatz zur Leistung stand wohl bei der Optik Dezentheit bei PPf im Vordergrund.

Nachdem die 700 PS-Marke geknackt wurde, sind die 100 PS das nächste Ziel. Ich bin gespannt.