Flinker Fiat 500

Es kommt nicht immer auf die Größe an! Das diese Weisheit Bestand hat, stellt der österreichische Tuner O.CT Oberscheider klar. Aus einem Fiat 500 machen die Alpenschrauber eine echte Rakete! dastuningblog.de stellt den kleinen Riesen vor.

Es kommt nicht immer auf die Größe an!

Azzuro-Power aus Österreich. So könnte man das neuste Projekt aus dem Hause O. CT Oberscheider beschreiben. Man nehme einen eher bescheiden ausgestatteten Fiat 500, verpasse ihm einige kleine Korrekturen und schon erhält man den O. CT Oberscheider Tuning Fiat 500. Die Ergebnisse nach der Umwandlung sind beeindruckend. Immerhin schafft der 500er die 100 km/h jetzt in 12,9 Sekunden, drei Sekunden schneller als die Standard-Version.

Keine Rakete, aber deutlich schneller

Doch es kommt noch besser! Die Geschwindigkeit von 150 km/h schafft der Kleine jetzt in 34 Sekunden und damit lässige 20 Sekunden schneller als die Originalversion. Im Vergleich zum den serienmäßigen 55 kW / 75 PS stecken jetzt 66 kW / 90 PS unter der zierlichern Motorhaube. Für ernsthafte Stehversuche reicht das zwar nicht. Sympathisch ist die Mini-Performance aus den Alpen allemal.

Mutti wird staunen

Ermöglicht wird das Plus an Motorpower durch IPRO. O. CT Tuning, das für eine zusätzliche Erhöhung des Drehmoments von 145 Nm auf 180 Nm sorgt. Nicht Schlecht für eine Auto, das als Einkaufwagen für Mutti konzipiert wurde, oder? Insgesamt verfügt der O.CT Oberscheider Tuning Fiat 500 nach getaner Arbeit über 20% mehr Leistung und 25% mehr Drehmoment. Beim Sprint schlägt die Oberschieder-Version den originalen 500er um 209 Wagenlängen.

Schnell und schick

Auch bei der Höchstgeschwindigkeit kann der getunte Italiener mit O.CT-Genen zulegen. Deutlich sportlicher ist auch das Schuhwerk des O.CT-Fiat 500. In die Radkästen wurden 7,5×17 Zoll große Leichtmetallfelgen eingepasst. Passend zum Trend Schwarz und Weiß stehen die formschönen Mehrspeichen-Felgen in Schwarz und anderen Farben zur Verfügung.

One Ping

  1. Pingback: