Indy-Cator: Schaltknauf von GasLock

Der Indy-Cator ist ein trendiger Schaltknopf aus dem Hause GasLock, der ihrem Wagen einen Hauch von Motorsport verleiht und der zuverlässig darüber Auskunft gibt, welcher Gang gerade eingelegt ist.

[youtube gtNcYZnM1lk]

Produziert werden die feschen Schalthebel vom Unternehmen GasLock in der beschaulichen Stadt Iserlohn. Das Unternehmen produziert aber auch für bekannte Motorradhersteller wie Harley Davidson. Dafür produziert es Ölstandskontrollen und Tankanzeigen. Und man soll es kaum glauben: Der ein oder andere Stundenzeiger einer Bugatti-Uhr wurde ebenfalls in Iserlohn produziert.

Indy-Cator – Kleiner Schalthebel beinhaltet viel Technik

Die gesamte Technik des Indy-Cator von GasLock befindet sich im oberen Teil des kleinen Schalthebels. Der Schaltknauf verfügt über eine digitale Anzeige, die dem Fahrer stets Auskunft über den jeweils gefahrenen Gang gibt. Zudem setzt der Knauf einen schicken Designaspekt im Inneren Ihres Wagens. Ganz gleich, ob BMW, Opel oder Mercedes, der Schaltknauf macht in jedem Automobil ordentlich was her.

Der Indy-Cator ist somit das perfekte Zubehör für jeden Fahrer, der es gern sportlich mag. Zudem unterstützt der Schaltknauf ein sicheres Fahren und einen reduzierten Kraftstoffverbrauch. Er ist in drei unterschiedlichen Designs erhältlich und passt sich jedem Innenleben ganz einfach an. Die Black-Edition kommt mit einem satin-verchromten Alu-Ring und Softtouchlack daher. Eleganz und sportliche Raffinesse für Ihren Wagen in schickem Design.

Indy-Cator – Zusatzbox

Um den Schaltknauf installieren zu können, ist eine Zusatzbox notwendig. Diese macht es erst möglich, dass der jeweilige Gang angezeigt wird, da der Indy-Cator nicht mit dem Getriebe verbunden wird. Die Zusatzbox wird mit der Karosserie im Schalttunnel verbunden, wodurch die Position des Gangschalters ermittelt werden kann. Vor Inbetriebnahme wird der Schalthebel mit der Set-Taste programmiert.

Somit braucht der Indy-Cator nicht mehr als ein geschaltetes Zündungsplus und Masse, um funktionieren zu können. Der Zigarettenanzünder dient meistens als Stromquelle. So macht Tuning doch richtig Spaß.

Installation im Blickfeld des Fahrers

Bei Automobile, die mit einer Rückwärtsgang-Arretierung unmittelbar am Schalthebel ausgestattet sind, wie zum Beispiel bei Opel und Renault, kann der Schalthebel direkt im Blickfeld des Fahrers angebracht werden. Nach dem Installieren der Box und des Schalthebels kann es dann auch schon losgehen.

Darüber hinaus ist der Schalthebel mit einer Fotozelle ausgestattet, die zwischen Tag und Nacht unterscheiden kann. So wird während einer Fahrt bei Dunkelheit das Display abgedimmt, um den Fahrer nicht zu blenden. Bei Belieben kann der Indy-Cator mit einer Voltanzeige bzw. einem Beschleunigungssensor erweitert werden. Das Ganze ist bereits ab einem Preis von 129 Euro zu haben, und dank des E-Prüfzeichen ist kein Eintrag in die Fahrzeugpapiere notwendig.