Irmscher möbelt den Chevrolet Cruze auf

Die Bumblebee Hommage von Irmscher auf Basis des neuen Chevrolet Cruze Fließheck ist atemberaubend – egal aus welchem Blickwinkel. Der mattweiße Lack mit orangen Rallyestreifen macht nur den Anfang.

Der Chevrolet Cruze im Bumblebee-Look kommt auf leuchtend orangen 20 Zoll-Alufelgen im „Turbo-Star“ Design, die extra für diese Sondermodell angefertigt und mit 235 Millimeter breiten Pneus bezogen wurden. Knallorange tragen auch die Seitenspiegelgehäuse sowie die Einfassungen der Nebelscheinwerfer – das hebt den sportlichen Auftritt hervor. Das Heck des Cruze gibt sich nicht minder dynamisch: Hier gefällt nicht nur der orangefarbene Diffusor sondern auch der Doppelrohr-Endschalldämpfer, der das Chevrolet Cruze Tuning mit einem sonoren Klang abrundet. Die flotte Optik wird noch durch einen Dachspoiler komplettiert.

Mehr Leder für den Chevrolet Cruze

Das Chevrolet Cruze Tuning von Irmscher bescherte dem Innenraum etliche feinste Lederapplikationen, die mit oranger Kontrastnaht die Farbgebung vom Außendesign aufgreifen. Unter anderem hielten ein Lederlenkrad, eine Schaltmanschette und eine Cockpithutze mit orangefarbener Naht Einzug in den Cruze. Weitere Akzente im Chevrolet Cruze setzen die Pedalerie und die Türpins aus echtem Aluminium, nicht bloß im Alulook. Für weiteren Glanz sorgen im Chevrolet Cruze Irmscher-Fußmatten.

Chevrolet Cruze Tuning könnte in Serie gehen

Der Chevrolet Cruze 2.0 D wurde auch unter der Haube modifiziert. Per neuentwickeltem Chiptuning wurde der Zwoliter-Diesel mit serienmäßig 163 PS und 360 Nm auf stramme 195 PS und 410 Nm gepusht. Nach den Irmscher Tuning-Maßnahmen atmet der Selbstzünder über elliptische Nachschalldämpferblenden aus. Mit einem neuen Federsatz legten die Remshaldener die Karosserie um 30 Millimeter tiefer. Das Gesamtpaket macht aus dem ohnehin schon sportlichen Cruze einem echten Eyecatcher, der sicher das Potential für eine Sonderserie bietet.