Japaner machen VW Beetle zum Pick-up

Japan und Autos geht da was? Na klar. Der Staat aus Fernost gehört zu einem der größten Automobilproduzenten weltweit. Nissan, Honda sind nur zwei der Namen, die auch hierzulande jeder kennt. Doch was Autos betrifft, blicken die Japaner auch gerne mal über den eigenen Tellerrand. Beweis gefällig? Hier kommt der VW Beetle als heißer Pick-up.

[youtube lMl8x2qFPrc]

Seit es den Käfer, oder Beetle gibt, regt er die Phantasie seiner Besitzer an. Die Idee von „Hayashi Body Shpos“, aus der Kugel einen Pick-up zumachen. gehört da noch zu den harmloseren Varianten. Das es auch anders geht, zeigt dieses Video:

Wenn es um Autos geht sind Japaner genauso experimentierfreudig, wie wir Europäer. Langweilige Werkskisten werden gerne durch Tuner individualisiert.

Bestes Beispiel der VW Beetle Pick-up von „Hayashi Body Shops“. Während man bei Pick-ups eher an üppige PS-Monster aus den Staaten denkt, haben sich die Tüftler den Käfer-Nachfolger Beetle in die Garage gestellt.

Hinten wurde einfach die Hälfte der Kugel mit der Flex entfernt. Und schon ist einer der ungewöhnlichsten Pick-ups fertig.

Gesehen hat den stylischen Mini-Laster ein Bild-Reporter auf dem Tokyo Autosalon 2010. Ob, und für wie viel der Beetle Pick-up nach Deutschland kommen wird, ist nicht bekannt.

Leider Gottes ist es häufig so, das selbst Kracher wie Nissans Whitelady Z sind eher dem Markt in Nippon vorenthalten. Wer dennoch auf fernöstliches schwört, auch in Deutschland gibt es Tuning-Treffen für japanische Schlitten.