JMS: Zwei Bodykits für Alfa Romeo

Besitzer der Italo-Marke Alfa Romeo dürfen sich freuen. Kurz vorm Jahresende hat Tuner JMS noch einmal zwei Aerodynamikkits auf den Markt gebracht. Wir verraten euch, was die Kits für die Modelle der Baureihe 156 und GT auf dem Kasten haben.

[youtube DV_Y_TGFZ9c]

Hier das Auto Motor und Sport-Video zum Alfa Romeo GT. Sieht eigentlich ganz nett aus die Karre……


Alle Alfa 156’er Fahrer können sich ab sofort über JMS ihren Wagen individualisieren lassen. Basis des Kits ist ein neues Fahrwerk. Vorne geht es 60mm nach unten, hinten um 40mm tiefer. Jetzt geht es deutlich sportlicher zur Sache, ohne das der Fahrkomfort leidet.

Die neuen Felgen kommen aus dem Hause ETA-BETA. In den Abmessungen 8×18 und den dazugehörigen 225’er Schlappen, ergänzen sie das neue Fahrwerk ausgezeichnet. Optisch sorgt eine neue Frontlippe im Racelook für mehr Pepp. Seitenschweller komplettieren das Paket.

Für GT-Fahrer geht es auch ein Stück abwärts. Neue Federn an Vorder- und Hinterachse sorgen für ein Absenken des Fahrwerks um 50, beziehungsweise 35mm. Wie beim 156’er erhält auch der GT von JMS einen neuen Satz Felgen. In der Dimension 8×19 fallen sie allerdings einen tick üppiger aus. Bei der Bereifung wurde ebenfalls auf 225’er Latschen zurückgegriffen.

Mit den Kits für die Italiener hat JMS sein Programm noch umfangreicher gestaltet. Dieses Jahr gab es von den Baden-Württembergern schon Pakete für den VW Polo, Opel Astra GTC, Porsche Cayenne und den Ford Focus 1’er.