Kicherer präsentiert den neuen SLS 63 Supersport GT

Der neue SLS 63 Supersport GT ist das Sahnehäupchen auf dem ohnehin schon Supermodell SLS von Kicherer. Designer und Techniker von Mercedes Benz haben jetzt noch veredelt, was längst schon Deutschlands Straßen zierte.


Schneller, stärker, edler: Das ist der neue SLS 63 Supersport GT ohne Zweifel. Seine Karosserie in Mattschwarz, seine beeindruckende Front, fast 60 PS mehr bei besserer Fahrleistung und das exklusive Interieur mit edlen Kohlefasern machen ihn zu einem Wagen, vor dem man sich verbeugen will. Doch er ist es, der aufsteht: mit seiner Lift-up-Funktion lässt sich das Chassis per Knopfdruck anheben und absenken.

Exterieur der Extraklasse

Die handgefertigte Frontgrilleinheit von Mercedes mit großen vertikalen Finnen lässt den Wagen besonders bissig aussehen und sucht vergebens seines Gleichen. Doch nicht nur diese zieht vermutlich die Blicke auf sich, sondern neben der einzigartigen Vollfolierung in Mattschwarz auch ein Satz Carbon-Finnen auf Kotflügeln und Motorhaube. Auch bei den Rädern wurde nicht gespart: Hauseigene Kicherer RS-1 Schmiederäder drehen sich an der Front in 10Jx20 und an der Antriebsachse in 11,5Jx21. Ein besonderes Extra ist das Gewindesportfahrwerk mit Lift-up-Funktion, womit sich das Chassis per Knopfdruck um ca. 30 mm anheben oder absenken lässt.

Gute Leistung

Der Supersport GT konnte soweit optimiert werden, dass er jetzt statt sein Vorgänger nicht mehr „nur“ 571 PS bringt, sondern ganze 630 PS. Durch die Steigerung des maximalen Drehmoments von 650 auf 700 Nm schafft der Sportwagen den klassischen Sprint von 0 auf 100 km/h in ca. 3,5 Sekunden und kann bis zu 320km/h Höchstgeschwindigkeit erreichen. Die Klappen-Sportauspuffanlage mit Staudrucksteuerung aus Edelstahl und einem handgefertigten Endrohrblenden-Set tut seinen Teil, diesen Wagen zu einem Supermodell zu machen.

Veredeltes Interieur

Wie gewohnt kann sich bei Kicherer auch das Innere sehen lassen: spezielle Kohlefaser-Accessoires zieren die Türinnenseiten, die Mittelkonsole, die Türeinstiegsleisten, die Rückseiten der Sitze und den Ablagedeckel. Viel Leder und alles vom Feinsten, dass man nicht so schnell wieder aussteigen will: Rundum Tuning der Extraklasse.