Lexus LS als TMG Sports 650 auf der Essen Motor Show

Der TMG Sports 650 stellt kommt dank seines V8 mit Biturbo-Aufladung und 650 PS auf die Fahrleistungen eines Supersportwagens. Als Basis dient der Lexus LS 460.

Seit die Lexus LS Baureihe vor mehr als 20 Jahren debütierte, wurden weltweit über 730.000 Lexus LS abgesetzt. Über vier Modellgenerationen hat sich die LS-Serie weiterentwickelt. Nach wie vor bietet die große Lexus Limousine hochmoderne technische Features, erstklassige Qualität, einen sensationell gedämmten Innenraum sowie ein einzigartiges Fahrerlebnis, das die Profis der Toyota Motorsport GmbH (TMG) nun fit auf die Rennpiste gemacht haben.

Was sich aus dem Lexus LS 460 nicht alles herausholen lässt!

Die Lexus Tuning-Rakete TMG Sports 650 gibt vom 1. bis zum 9. Dezember auf der Essen Motor Show 2012 ihr Weltdebüt. Die Oberklasse-Limousine basiert auf dem Lexus LS 460 und wartet mit einem 478 kW/ 650 PS leistenden Biturbo-V8 auf. Damit ist die 2.050 Kilogramm schwere Lexus LS-Ausführung gut für Fahrwerte auf Supersportwagen-Level: Gemäß der vorläufige Angaben donnert der TMG Sports 650 in 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 320 km/h .

Umfassendes Lexus Tuning vom feinsten

Im Lexus LS-Flitzer stemmt der bis beinahe 7.500 Touren drehende V8-Benziner bei 5.460 Umdrehungen 765 Nm Drehmoment, das über das solide Achtstufen-Automatikgetriebe an die 20-Zoll-Räder der Hinterachse geschickt wird. Für maximalen Grip auf Rundstrecken können die Käufer auch Rennreifen ordern. Carbon-Keramikbremsen von Brembo, ein Torsen-Differenzial sowie ein Sportfahrwerk mit Spiralfedern und Sachs Dämpfern vervollständigen die Lexus Tuning-Version der Luxuslimousine.