LSD Lamborghini Style Doors

Der so genannte LSD Lamborghini Style ist auch bekannt unter dem Namen „Scherentüren“. Diese waren als erstes bei den Lamborghinis Countach, Diablo und Murcielago Standard und der Umbau des eigenen Autos wird mittlerweile von einigen Werkstätten angeboten. Seitdem ist ein richtiger Trend herauf gezogen und viele Autotuner verleihen ihrem Gefährt mit den „Flügeltüren“ den letzten Schliff.

[youtube 2AI3K54XcF0]
Im Gegensatz zu den klassischen, in jedem Auto vorhandenen, seitwärts öffnenden Türen öffnen die LSD-Doors (Lambo Style Doors) nach vorne oben. Das hört sich am Anfang nach einem richtigen Kraftakt an, aber derselbe wird meist durch Gasdruckfedern erleichtert. Diese erleichtern das Öffnen, verhindern, dass die Tür nach unten schnellt und dämpfen die Tür beim Schließen ab. Der Umbau verläuft folgender Maßen und kann, bei ausreichender Kenntnis, sogar selbst vollführt werden. Die Türen werden im Bereich der A-Säule angeschlagen und installiert. Leider, gibt es keine LSD-Doors, welche als Universal Kit benutzt werden können, für jedes Auto gibt es spezielle Scherentüren.

Ich zweifele jedoch ein wenig an der Sicherheit dieser Türen. Es ist schon bei den Lamborghinis vorgekommen, dass die Gasdruckfedern versagten und wie eine Guillotine den Besitzer verletzten. Meiner Meinung nach liegt das größte Problem im Falle eines Unfalls. Die Türen können sich nach einem Überschlag, also wenn das Auto auf dem Dach liegt nicht geöffnet werde.
Mir ist jedoch bewusst, dass dies Autotuner nicht abhalten wird, warum auch es gibt viele Bedenken im Straßenverkehr, die LSD-Doors sind auf jeden Fall ein wahrer Hingucker und geben dem getunten Auto das optische I-Tüpfelchen.

One Comment

Leave a Reply
  1. Hallo,
    wollte nur mal anmrken, dass sich die Türen auch wenn der Wagen auf dem Dach liegt öffnen lassen da sie, bevor die Gasfeder sie nach oben drückt, zunächst nach außen schwingen, wie eine normale Autotüre

    Gruß vom User