Neuer Kia Rio besucht die US-Tuningmesse SEMA 2011

Kia Tuning mit Stil: Zur SEMA 2011 in Las Vegas wurde im Auftrag des Herstellers ein neuer Kia Rio im Surf-Style aufgebaut.

Da der Kia Rio 2011 auf der SEMA in Las Vegas, einer der wichtigsten Tuningmessen der Welt, nicht mit Klamotten von der Stange aufkreuzen kann, ließ Kia Motors America vom US-Lifestyle-Magazin „Antenna“besondere Show-Car-Varianten des fünftürigen neuen Kia Rio und des keilförmigen Fünftürers Kia Forte gestalteten. Die beiden kompakten Kia Modelle verkörpern den designorientierten Wandel von Kia und glänzen mit reichhaltiger Ausstattung, einem niedrigen Spritverbrauch und einem beachtlichen Raumangebot.

Kia Rio 2011 im Blickpunkt

Dem Kia Rio verpasste das Magazin „Antenna“ eine Lackdusche im Farbton Goldbraun-Metallic, der Assoziationen an einen Sonnenuntergang weckt. Drüber hinaus wurde das flotte Außendesign des Fünftürers durch ein Aerodynamik-Bodykit mit einem Frontsplitter aus Holz verschärft, sowie eine Heckschürze mit zentral platziertem Doppelendrohr. Für ein sportlicheres Handling wurde das Fahrwerk überarbeitet und erhielt eine Tieferlegung. Dass die goldfarbenen, dreiteiligen 17-Zoll-Alufelgen dem Kia Rio 2011 weitere Blicke sichern, dürfte außer Frage stehen. Krönung vom Exterieur ist der Thule-Dachgepäckträger mit einem hölzernen, in Handarbeit gefertigten Surfboard, das zu dem Splitter der Frontschürze passt.

Strandequipment für den Kia Rio

Wenn der Kia Rio 2011 auch für die Strandsaison zu spät ist, so verbaute „Antenna“ alle dazu nötigen Features. Neben maßgeschneiderten Vorder- und Rücksitzen weist der neue Kia Rio gepolsterte sowie mit braun-beige-kariertem Badeanzugstoff bezogen Armaturenbrett- und Türverkleidungen auf. Die Mittelkonsole, deren hintere Bereich in eine Ablage für Strand-Accessoires, wie Sonnencreme, Surfboard-Wachs und Wasserflaschen verwandelt wurde, schmückt eine Holzmaserung. Das geräumige Heckabteil des Kia Rio wartet nach dem Umbau mit einer 80er Jahre-Spielekonsole einschließlich passender Arcade-Spiele, einen Retro-Plattenspieler, Mood-Illuminiation, weiteren sowie Ablagen sowie einer Saftpresse auf.