Neuer Top-Diesel und Ultimate-Ausstattung für den Opel Grandland X

Kaum ist Opels dritter X-Man Grandland bei den deutschen Händlern aufgeschlagen, legen die Rüsselsheimer nach: Das Mittelklasse-SUV ist ab sofort mit einem neuen Top-Diesel in Kombination mit einer Achtstufen-Automatik bestellbar, die besonders schnell und sanft schalten soll. Der 2,0-Liter-Selbstzünder bringt es auf 130 kW/177 PS und 400 Newtonmeter maximales Drehmoment, beschleunigt den knapp 4,50 Meter langen Wagen in 9,1 Sekunden auf Tempo 100 und weiter bis auf 214 km/h Spitze. Der Einstiegspreis: 37.320 Euro.

"Unser neuer Opel Grandland X verkörpert Abenteuerlust und Freiheit. Da passt der 177 PS starke Zweiliter-Diesel als neues Spitzentriebwerk für den Grandland X ideal", sagt Opel-Vertriebs- und Marketingchef Peter Küspert. Passenderweise kann der Gandland X auch bis zu zwei Tonnen an den Haken nehmen und so als souveränes Zugfahrzeug dienen. Dann wird es aber mit dem Normverbrauch von 4,8-4,9 Liter auf 100 Kilometern wohl nicht klappen. Immerhin sind die Abgase wegen der verwendeten Abgasreinigung mit AdBlue-Einspritzung zur Neutralisierung der Stickstoffoxide (NOx) besonders sauber.

Ebenfalls neu im Angebot für den Grandland X ist die Premium-Ausstattungslinie "Ultimate" zum Preis ab 34.240 Euro. In dieser Konfiguration sind 19-Zoll-Leichtmetallräder in BiColor-Optik, eine silberfarbene Dachreling und ein in der Kontrastfarbe Diamant-Schwarz lackierte Dach inklusive. Gleiches gilt für die Hightech-Sehhilfen für den Fahrer – adaptives LED-Licht und eine 360-Grad-Kamera. Quasi als Assistenzsystem für leichtes Gelände und widrige Straßenverhältnisse ist die elektronische Traktionskontrolle IntelliGrip mit fünf Fahrmodi erhältlich. Das System passt die Kraftverteilung an die Vorderräder an, lässt gegebenenfalls Schlupf zu, verändert die Schaltpunkte beim Automatikgetriebe sowie die Kennlinie des Gaspedals.

Für Komfort im Innenraum sorgen unter anderem von der Aktion Gesunder Rücken zertifizierte Ergonomie-Sitze, eine Lederausstattung sowie eine Sitzheizung für Fahrer, Beifahrer und die außen sitzenden Fond-Passagiere. Standardmäßig an Bord sind außerdem ein Sound-System von Denon mit acht integrierten Lautsprechern und Subwoofer inklusive Digitalradio-Empfang, der Online- und Service-Assistent OnStar sowie das mit Android Auto- und Apple CarPlay kompatible Infotainment-System Navi 5.0 IntelliLink mit acht Zoll großem Farb-Touchscreen. Kabelloses Laden des Smartphone ist mit geeigneten Smartphones ebenfalls möglich.

Fotocredits: Opel
Quelle: GLP mid