Neuwagen – Preise in Deutschland steigen, aufwendige Technik verteuert Fahrzeuge

Das dürfte Tuningland Deutschland gar nicht gefallen! Nicht nur das die deftigen Spritpreise den Fahrspaß vermiesen, jetzt drohen auch noch deutlich höhere Anschaffungskosten für Neuwagen.

Bleiben Autohändler bald auf ihren Wagen sitzen?

Laut Günter Verheugen, EU-Industriekommissar werden höhere Umwelt- und neue Technikstandards ab 2012 für deutlich steigende Anschaffungspreise bei Neuwagen sorgen.

Als weitere Kostentreiber nannte Verheugen außerdem höhere Energie- und Rohstoffkosten. So werden zum Beispiel steigende Petrochemie-Preise ihren Teil beitragen.

Um bis zu 2000 Euro könnte die Anschaffung eines Neuen in Zukunft teurer werden. Einziger Wermutstropfen: Verheugen glaubt außerdem, dass sich die teurere Anschaffung dafür über den dann niedrigeren Spritverbrauch wieder ausgleicht.

Mal sehen, wie sich der Automarkt der Zukunft gestaltet? Werden die Automobilbauer weiter auf ps-starke Wagen setzen? Geht die Tendenz eher Richtung Öko-Antrieb? Oder bleibt am Ende nur das Bobby-Car zur Befriedigung des Fahrspaßes?

Auch Atze Schröder hat sich ernsthaft Gedanken zum Thema „Autokauf“ gemacht:

[youtube wbjhGlqd1p8]