New York International Auto Show

Im Jahr 1900 war es, als die New York Auto Show zum ersten Mal ihre Portale für das Publikum öffnete – damit ist die Automobilausstellung fast so alt wie der Traum vom Auto selbst! Anfangs lösten die zur Schau gestellten Exponate noch Verwunderung aus. Wer konnte damals auch ahnen, dass die pferdelosen Wagen einmal die Zukunft bestimmen würden.

Inzwischen ist die vom 21. bis zum 30. März dauernde Show im Jacob Javits Convention Center fester Bestandteil im Kalender aller wichtigen Automobilhersteller. Das war nicht immer so. Ursprünglich zeigten nur US-Amerikanische Firmen ihre Neuheiten. Erst Mitte der Fünfziger Jahre entschied sich das Messemanagement auch ausländische Automarken zuzulassen, weil sie bei amerikanischen Autofahrern zunehmend beliebter wurden.

Mit seinen engen Strassen und ständigen Staus mag The Big Apple vielleicht nicht alsidealer Ort für eine Automesse erscheinen. Die Besucherzahlen sprechen aber eine andere Sprache. Sie unterstreichen Jahr für Jahr die hohe Bedeutung der New York International Auto Show, der ältesten Automobilshow Nordamerikas.

Öffentlichkeit und Fachpublikum werden auch in diesem Jahr wieder ein breites Spektrum an Automobilen präsentiert bekommen. Neuerscheinungen, Conzept Cars, aktuelle Produktionen, Tuningparts sowie alternativen Antriebsstudien, verteilt auf den vier Etagen des Jacob Convention Center.

Wer also von seinem Chef noch ein paar Tage Osterurlaub fordern kann und nicht zum Ostereiersuchen mit der Familie muss, sollte der New York International Auto Show einen Besuch abstatten.

[youtube RIXpm9rxtkA]

Rundgang über die New York International Auto Show 2007

2 Pings & Trackbacks

  1. Pingback:

  2. Pingback: