Nissan GT-R: Tuningpaket von Cobra

Autobauerveredler Cobra fängt das neue Jahr bissig an. Die Tuningschmiede hat sich den Nissan GT-R geschnappt und den Japaner in ein echt giftiges Monster verwandelt. Na dann Prost Neujahr!

Schon in der Originalversion ein echter Hingucker - Der Nissan GT-R©flickr/lukewilson93

Eigentlich solte man denken eine 3,8 Liter Maschine versehen mit einem V6-Biturbo und 485 Pferdestärken sollten genug sein. Cobra ist das offenbar anderer Meinung! Der Autoveredler hat sich den Japaner geschnappt und ein Tuningpaket entwickelt, das den Nissan GT-R zum echten Aspahltmonster werden lässt.

Bereits erhältlich ist eine Motoren-Optimierung, die den GT-R 550 PS stark macht. Mit dem Extra an Performance schafft der Japaner jetzt den Sprint auf 100 km/h in unter 3,5 Sekunden. hört sich doch schon ganz ordentlich an.

Und weil die Japaner genauso technikverliebt sind wie wir, ist sogar eine 620 PS-Version in Planung. Geschwindigkeiten von 320 km/h und mehr sollen damit realisiert werden. bbbrruummmm……

Um die Sportlichkeit des GT-R noch mehr hervorzuheben, gibt es zusätzlich ein optimiertes Fahrwerk, eine dem Speed angepasste Bremsanlage und eine Satz 21-Zoll Leichtmetallräder.

Neue Frontschürze, Seitenschweller, Heckschürze und Heckflügel sorgen auch außen für den giftigen Auftritt. Wann der aspahltverbrennende Japaner allerdings den Weg zu unseren Händlern findet, ist noch offen.

Wer auf japanische, fahrbare Untersätze steht, der sollte sich schon einmal den anfang Juni vormerken. Dann veranstaltet der Japanese Car Tuning Club “Jacatu” wieder sein Tuning-Treffen in Speyer.

Für Japan-Fans lohnt sich vielleicht auch ein Blick auf den Mitsubishi Lancer Evolution.

One Comment

Leave a Reply
  1. 620 PS! Die Spinnen die Japaner.Dafür siehr die Kiste aber verdammt geil aus. Ob man den Nissan auch mal auf einer dt. Autoaustellung zu sehen bekommt?

One Ping

  1. Pingback: