Novitec Rosso macht Ferrari 599 GTB Fiorano noch schneller

Für die Fahrer-WM in der Formel 1 hat es für Ferrari dieses Jahr nicht gereicht. Silber hatte am Ende mit einem Punkt die Nase vorn. Anders sieht das beim Tunen der hauseigenen Fahrzeuge aus. Was sich Novitec Rosso für den Ferrari 599 GTB Fiorano ausgedacht hat, läßt die Formel 1-Pleite schnell vergessen.

Wer solche Autos baut, braucht sich einer verpassten WM-Chance nicht schämen:

[youtube XGpJzlWjmoY]


Denn was die Stettener mit dem eh schon schnellen Italiener angestellt haben ist einfach nur abgefahren. Zwei zusätzliche Kompressoren verhelfen dem sereinmäßigen V12-Aggregat gewaltig auf die Sprünge!

808 PS und 594 kW, 188 PS und 138 kW mehr als der Serienversion hat der Ferrari 599 GTB Fiorano nun unter der Haube. Zahlen, die ihre eigene Sprache sprechen! Das Resultat dieser Modifikation macht sich natürlich auch auf dem Asphalt bemerkbar.

340 km/h sind jetzt locker drin, die Beschleunigung auf 100 km/h legt die Bombe in lässigen 3,5 Sekunden hin. Was kann man eigentlich in 3,5 Sekunden alles machen? Egal, den nach rund zehn Sekunden zeigt das Tacho schon 200 km/h an. Da bleibt eh nicht viel Zeit zum Nachdenken.

Wem der Speed noch nicht reicht, darf mit dem Fuß noch einwenig auf dem Gas verweilen. Nach 25,5 Sekunden befindet ihr Euch dann jenseits der 300er Marke. Solide oder?

Für das kleine Spaß-Extra werden allerdings 55 800 Euro fällig. Noch nicht inbegriffen sind die Extrakosten für die notwendigen Modifikationen an Chassis und Fahrwerk. Ist aber auch egal. Wer Formel 1-Feeling will, denkt über die paar Euro dann auch nicht mehr nach.

wwwwruuummmmmm……..