Tuner Gemballa: 700 PS für Ferrari Enzo

Autos an Mann und Frau zubringen ist im Moment nicht gerade einfach! Ein dicker Motor als Kaufargument reicht deshalb schon lange nicht mehr. Wer Aufmerksamkeit beim Käufer will, braucht einen echten Hammer im Sortiment. Veredler Gemballa hat so einen Hammer. Und der hat 700 PS unter der Haube.

Der Automarkt ist hart umkämpft! Wollen die Tuner auf dem Luxussektor nicht auf der Strecke bleiben, müssen sie im wahrsten Sinne des Wortes Gas geben.

Tuner Gemballa hat dieses Motto wörtlich genommen und einen Ferrari noch besser gemacht. Bisher hatten sich die Stuttgarter auf Porsche-Modelle spezialisiert – besondere Zeiten verlangen aber nach besonderen Konzepten.

Und so hat Firmenchef Uwe Gemballa sich 25 Ferrari Enzo geleistet die er jetzt in seiner Werkstatt zum MIG U1 umbaut.

Kernstück der Umbauten ist die Überarbeitung der Motorensteuerung, die dem Enzo jetzt lässige 700 PS entlockt. Darf´s a bissle Mehr sein? Klar, geht auch! Auf Wunsch geht der MIG U1 auch mit 750 oder 800 PS auf die Piste. Mehr ist dem V12-Agregat dann nicht zu entlocken.

Mit seinem MIG U1 legt Gemballa die Messlatte für die Konkurrenz gehörig hoch. Tuner Speedart mit seinem Porsche 911 Turbo und 580 PS, verblasst da schon fast.

Schämen müssen sich die Macher von Speedart aber nicht. Denn es ist sicher nur eine Frage der Zeit, bis dieser Wagen der Superlative auch wieder überboten wird.