Tuning der Zukunft – Nur noch ein Hobby für Reiche?

Amerikanische Autohersteller scheinen zunehmend auf Elektroautos oder Hybridmobile zu setzen. Warum wir hier immer wieder von berichten? Die neuen Antriebsformen könnten das Tuning  gehörig verändern.

Wird das Tunen von Autos auch in Zukunft so simpel funktionieren wie dieses Getriebe?©flickr/ralphbijker

Bisher war es auch Laien relativ schnell möglich den Wagen in der Garage zu Hause nach den eigenen Vorstellungen zu tunen. Schnell die gewünschten Teile, beispielsweise bei D&W, bestellt und dann nix wie los.

Gant so einfach wird es aber in Zukunft nicht mehr aussehen – könnte ich mir jedenfalls vorstellen. Statt einem einfach zu überschauenden Verbrennungsmotor wartet vielleicht bald schon ein hochkomplexer Elektromotor unter der Haube.

Modelle wie der Tesla Roadster unterstreichen, dass diese Zukunftsaussichten gar nicht so abwegig sind. Das Teil verkauft sich wie geschnittenes Brot. So umweltfreundlich das Elektrofahrzeug aus den Staaten auch ist, für ein paar Individualisierungen braucht man schon ein Ingenieursstudium.

Wie wird sich unser Hobby also in den kommenden Jahren entwickeln? Wird Tuning nur noch für Gutbetuchte möglich sein, die sich den Werkstattbesuch locker leisten können? Werden Tuninganbieter wie Abt und JMS aufgrund sich veränderter Märkte überleben können?

Was denkt ihr über das Thema? Lasst es mich wissen. Bis demnächst…………