Tuningbranche trotzt der Krise

Die Autobranche geht am Stock! Kein Tag vergeht ohne das ein Autobauer eine neue Horrormeldung über seine Verkaufszahlen veröffentlicht. Lediglich die Tuningbranche scheint noch nicht ganz unter die Räder gekommen zu sein. Zu diesem Urteil könnte man kommen, wenn man sich die aktuellen Zahlen der Essen Motor Show 2008 ansieht.

[youtube VUZkmN5WLUA]

Frisches Bildmaterial für alle Daheimgebliebenen


Rund 115.000 Besucher, und damit 5000 mehr als im Vorjahr, sollen am Eröffnungswochenende schon in den Hallen der Essen Motor Sport 2008 vorbeigeschaut haben.

Während der Rest der Autorepublik ums geschäftliche Überleben kämpft, hält die Tuningbranche wacker dagegen. Vertreter von Opel und Abt äußerten sich gegenüber dem Handelsblatt positiv über die Zahl der bereits geschlossenen Verträge.

Bis zum 7. Dezember haben Tuningfans noch die Chance die Messe zu besuchen. Deutschlands erstes legales Lachgas-Tuning-System von der Firma NOS1 wartet ebenso auf Besucher, wie ein Abt-Aerodynamik-Paket für den neuen Golf VI.

Sicherheitsbewußte dürfen auch einmal beim TÜV vorbeischauen. Er ist ebenso unter den 550 gemeldeten Ausstellern wie die üblichen Verdächtigen der Branche.