VW-Azubis dürfen VW Golf nach belieben tunen

Vier Azubis vom VW-Konzern durften jetzt das machen, wovon viele Schrauber schon immer träumen: Ein Auto nach Herzenslust umbauen ohne dabei aufs Geld achten zu müssen. Natürlich hat sich das Quartett an einem Golf ausgetobt.

Gestolpert bin ich über diese geile Story auf den Seiten von speedheads.de, einer coolen Autosite.

In einem Artikel berichten die Autoren über das echt abgefahrene Projekt. Und logo, die Vier haben sich natürlich für einen VW Golf entschieden. Schließlich ist der Wolfsburger Dauerbrenner das meistgetunte Fahrzeug der Szene.

Ganze drei Monate erhielten die drei Jungs und eine weibliche Kollegin Zeit um die Kiste nach ihren Vorstellungen aufzumöbeln. Heraus kam dabei der VW Golf GTI Street.

Basis für den Street ist natürlich das VW-Flagschiff, der neue Golf. Ihn haben sie mit so vielen Extras ausgestattet, das der Platz sie alle zu beschreiben hier kaum ausreicht.

Deshalb hier beschränke ich mich hier auch nur auf ein paar Feinheiten. Genannt werden muss da natürlich der Motor. Hier haben die Vier sich einen 2,0 Liter großen Turbo-FSI-Motor mit stolzen 301 PS ausgesucht.

Dem Fahrwerk haben sie auf Werkskosten ein Gewindefahrwerk mit hydraulischer Höhenverstellung spendiert und Reifen müssen sich ihren Platz auf fetten 19 Zoll Felgen suchen.

Wer sich den Street mal anschauen will, dem empfehle ich den folgenden Link:

http://www.speedheads.de/auto/news/vw_golf_gti_street__das_tuning_unikat_von_vier_volkswagen_azubis-64361.html

Schaut mal vorbei und staunt. Ich verbleibe mit einem „Azubi bei VW müsste man sein“.

2 Comments

Leave a Reply
  1. Also Azubi bei VW möchte ich auch gerne sein. Das wäre auch mal mein Traum. An einem Auto zu schrauben ohne auf das Geld achten zu müssen. Und das ganze auch noch an einem Golf. Obwohl man auch darauf achten muss nicht zu übertreiben. Ich finde die Jungs und das Mädel haben da ein echt schicken Job gemacht.